Wer schreibt hier eigentlich?            Lauf einfach!            Woche in Bildern

Vorsätze für das Jahr 2016

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und habt die ersten Tage schon gut verbracht.

Ich sehe die ganze Zeit die wunderschönen Bilder von euren Schneelandschaften auf Instagram und ich leide schon etwas darunter...als Winterkind.

2016
soll für mich ein Jahr werden, das ich irgendwie ein wenig bewusster, überlegter erleben will. Deshalb habe ich sogar das erste Mal wirkliche Vorsätze für das Jahr, an denen ich mich orientieren möchte.


Mehr trinken

Ich trinke einfach immer noch viel zu wenig und das muss sich ändern. Glücklicherweise ist mein Freund ein großer Wasserflaschenfan und er nötigt mich jetzt zum Trinken. 

Das Laufen öfter mal entspannt angehen

Ich laufe schon relativ lange, ziemlich viel und mit einer gehörigen Portion Ehrgeiz. 2016 möchte ich das Laufen mal entspannter, ruhiger und langsamer angehen zu lassen. Auch mal 5-Kilometer-Läufe mit 6:30 Min/km.

Ein bisschen mehr an mich denken

Wenig ein Vorsatz, den ich selbst gefasst habe, sondern mehr etwas, das andere Menschen mir ans Herz gelegt haben. Ich kümmere mich sehr gerne um andere Menschen und freue mich, wenn diese glücklich sind. Auch, wenn ich dafür ziemlich oft, mich selber hinten anstelle.

Einen weiteren Schritt in die Selbstständigkeit

Es gibt da einige...Veränderungen in meinem Leben, die in diesem Jahr anstehen und wenn es sich ergeben sollte, werde ich euch da einiges von mitteilen. Ich bin zumindest sehr aufgeregt und ganz gespannt. Jede Menge Vorfreude!

"Freundschaften" beenden

Hört sich im ersten Moment vielleicht etwas komisch und befremdlich an, aber ich möchte dieses Jahr gerne einige Menschen aus meinem Leben streichen, deren Freundschaft einfach nicht echt ist oder die mir nicht gut tun.

Nichts tun lernen

2016 möchte ich gerne lernen, einfach mal nichts zu tun. Einfach mal mit einer Tasse Tee am Tisch oder im Sessel sitzen, in die Luft gucken und etwas ausspannen.

Instagram pflegen

Wie ihr vielleicht gemerkt habt, komme ich zum Bloggen aus verschiedenen Gründen nur noch selten, aber ich möchte zumindest euch bei Instagram (-->) auf dem Laufenden halten. Also schaut da mal gerne vorbei :)





4. Race for the cure am Kölner Tanzbrunnen

Es ist schon wieder so still hier auf dem Blog in letzter Zeit, aber ich habe soviel zu tun momentan, dass ein paar Stunden für schlafen und essen schon Luxus sind.

Heute wollte ich euch aber schnell über einen Lauf berichten, der mir sehr am Herzen liegt, weil ich die Idee dahinter sehr wichtig und unterstützenswert finde.

Team Emilie
Die Rede ist vom "Race for the cure", der diesmal am Kölner Tanzbrunnen stattfand. Es gibt einen 2-Kilometer-Walk und einen 5-Kilometer-Lauf, beides ohne Zeitmessung oder Medallien.

Es ist ein Benefizlauf zur Unterstützung von Menschen, die an Brustkrebs erkrankt sind. Viele "Survivor" haben sich eigene Teams aufgebaut und laufen auch selber mit; beim Ehrungsfoto auf der Bühne habe ich wirklich Gänsehaut bekommen. Ich bin immer wieder davon begeistert, wieviel Kraft und Zuversicht manche Menschen haben.


Die Stimmung war gigantisch, die Verpflegung nach dem Lauf mit alkoholfreiem Krombacher, Obst und Milch sowie Joghurt von Alpro super (OH MEIN GOTT, ich ernähre mich nur noch von Alpro Apfelstrudel und Zitronenkuchen Joghurt!).

Ich bin mit einer Freundin zusammen schön langsam gelaufen und habe es einfach genossen.


Meine Wochen in Bildern (26. April bis 10. Mai)

Das Essen auf dem MPS ist immer noch der Hauptgrund hinzufahren :D

Erstmal einen Smoothie in der Sonne nach dem Laufen.
Zuglektüre
Frühling ist ja so schön.
Kurzer Ikeabesuch für neue Vorhänge.
Ein bisschen Pfadfinder-Gepinsel an der Wand.

Mini-Schnecke im Brennholz gefunden und gerettet ;)